• Analkanal

Probleme mit Hämorrhoiden oder Fissuren

Quälender Juckreiz, Blut im Stuhl und Schmerzen beim Sitzen. Sehr viele Menschen leiden an Beschwerden im Bereich des Analkanals. Einerseits handelt es sich nach wie vor um ein “Tabuthema” und andererseits haben viele Menschen unbegründet Angst vor der Untersuchung.  In den meisten Fällen ist diese völlig unbegründet und schon oft können kleine Maßnahmen zu einer wesentlichen Verbesserung der Beschwerden  bzw. die völlige Beschwerdefreiheit zur Folge haben.

Die individuelle Beratung und Behandlung sind von großer Wichtigkeit.

Behandlung & Beratung

Eine Rektoskopie bzw. Proktoskopie wird bei Erkrankungen des Analkanals und des Enddarms als Untersuchungsmethode eingesetzt.

Sie ist in der Regel nicht schmerzhaft und benötigt keine aufwendige Vorbereitung. Mit dieser Untersuchung können ca. 15 cm des Enddarmes untersucht werden. Wenn notwendig, können auch Polypen abgetragen oder Gewebeproben entnommen werden. Bei vorhandenen Hämorrhoiden können diese verödet oder mit einer Gummibandligatur behandelt werden.

Vorbereitung: Sie erhalten bei uns in der Ordination einen kleinen Einlauf.

CALL BACK

Sie möchten zurückgerufen werden?
Kein Problem, nutzen Sie unseren Rückruf-Service

Kontaktformular